Rechercher
Fermer ce champ de recherche.

Gesund naschen: So backt man köstliche Kekse für die Familie

1. Einleitung

Wer liebt nicht den Duft von frisch gebackenen Keksen, der die Küche durchzieht? Kekse sind ein beliebter Snack für Groß und Klein, doch oft sind sie voll von Zucker und ungesunden Fetten. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie gesunde und köstliche Kekse für die ganze Familie backen können.

In Zeiten, in denen die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Familien immer mehr in den Vordergrund rücken, ist es wichtig, auf die Zutaten zu achten, die wir in unsere Speisen einbauen. Gesunde Kekse bieten eine nahrhafte Alternative zu herkömmlichen Süßigkeiten und helfen, unnötige Kalorien und ungesunde Inhaltsstoffe zu vermeiden.

Dieser Artikel beleuchtet die Vorteile von gesunden Keksen, stellt wichtige Zutaten vor und gibt Rezepte und Tipps für das Backen zu Hause. Zudem wird erörtert, wie Sie Ihre Kinder in den Backprozess einbeziehen können, um das gemeinsame Erleben zu fördern.

 

2. Warum gesunde Kekse?

2.1 Gesundheitliche Vorteile

Gesunde Kekse enthalten oft Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe, die in herkömmlichen Keksen nicht vorhanden sind. Sie fördern die Verdauung, helfen bei der Aufrechterhaltung eines stabilen Blutzuckerspiegels und unterstützen das allgemeine Wohlbefinden.

2.2 Unterschiede zu herkömmlichen Keksen

Im Gegensatz zu herkömmlichen Keksen, die meistens aus weißem Mehl, raffiniertem Zucker und Transfetten bestehen, werden gesunde Kekse aus Vollkornmehl, natürlichen Süßungsmitteln und gesunden Fetten hergestellt. Dies macht sie nicht nur nahrhafter, sondern auch schmackhafter.

2.3 Zielgruppe: Familien und Kinder

Insbesondere für Familien und Kinder sind gesunde Kekse eine hervorragende Wahl. Kinder sind oft wählerisch, wenn es um gesunde Ernährung geht, aber mit den richtigen Keksrezepten kann man sie leicht davon überzeugen, gesunde Alternativen zu genießen.

 

3. Wichtige Zutaten für gesunde Kekse

3.1 Vollkornmehl und alternative Mehlsorten

Vollkornmehl enthält mehr Ballaststoffe und Nährstoffe als raffiniertes Mehl. Alternativen wie Mandelmehl, Kokosmehl oder Hafermehl bieten ebenfalls wertvolle Nährstoffe und sind ideal für glutenfreie Rezepte.

3.2 Natürliche Süßungsmittel: Honig, Ahornsirup, Stevia

Statt weißem Zucker können natürliche Süßungsmittel wie Honig, Ahornsirup oder Stevia verwendet werden. Diese sind weniger verarbeitet und bieten antioxidative und antimikrobielle Eigenschaften.

3.3 Gesunde Fette: Kokosöl, Avocado, Nüsse

Gesunde Fette wie Kokosöl, Avocado und Nüsse sind reich an ungesättigten Fettsäuren und unterstützen die Herzgesundheit. Sie geben den Keksen außerdem eine reichhaltige Textur und einzigartigen Geschmack.

3.4 Frische und getrocknete Früchte

Frische oder getrocknete Früchte, wie Bananen, Äpfel oder Beeren, bringen natürliche Süße und zusätzliche Nährstoffe in Ihre Kekse. Sie sind eine tolle Alternative zu Schokostücken oder Zuckerstreuseln.

3.5 Weitere gesunde Zutaten: Chia-Samen, Haferflocken

Chia-Samen und Haferflocken sind reich an Ballaststoffen und Proteinen. Sie fördern die Verdauung, senken den Cholesterinspiegel und halten länger satt.

 

4. Basisrezepte für gesunde Kekse

4.1 Rezept: Vollkorn-Haferflockenkekse

4.1.1 Zutatenliste

  • 200g Vollkornmehl
  • 100g Haferflocken
  • 2 EL Chia-Samen
  • 100ml Ahornsirup
  • 100ml Kokosöl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Vanilleextrakt

4.1.2 Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Mehl, Haferflocken, Chia-Samen und Backpulver in einer Schüssel vermischen.
  3. Kokosöl schmelzen und mit Ahornsirup und Vanilleextrakt verrühren.
  4. Flüssige Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und gut vermengen.
  5. Teig zu kleinen Bällchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Leicht platt drücken.
  6. Die Kekse etwa 15 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.
  7. Abkühlen lassen und genießen.

4.2 Rezept: Zucchini-Schokoladenkekse

4.2.1 Zutatenliste

  • 200g Mandelmehl
  • 1 kleine Zucchini, geraspelt
  • 50g Kakaopulver
  • 150ml Honig
  • 100ml Avocado-Öl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt

4.2.2 Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Mandelmehl, Kakaopulver, Zimt und Backpulver in einer Schüssel vermischen.
  3. Geraspelte Zucchini ausdrücken, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen.
  4. Zucchini, Honig und Avocado-Öl zu den trockenen Zutaten geben und gut vermengen.
  5. Teig zu kleinen Kugeln formen und auf ein Backblech legen. Leicht platt drücken.
  6. Die Kekse etwa 12-15 Minuten backen.
  7. Abkühlen lassen und genießen.

4.3 Rezept: Mandel-Blaubeer-Kekse

4.3.1 Zutatenliste

  • 200g Hafermehl
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 150g frische Blaubeeren
  • 100ml Ahornsirup
  • 100ml Kokosöl
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Backpulver

4.3.2 Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Hafermehl, Mandeln und Backpulver in einer Schüssel vermischen.
  3. Kokosöl schmelzen und mit Ahornsirup und Vanilleextrakt verrühren.
  4. Flüssige Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und gut vermengen.
  5. Blaubeeren vorsichtig unter den Teig heben.
  6. Teig zu kleinen Bällchen formen und auf ein Backblech legen. Leicht platt drücken.
  7. Die Kekse etwa 12-15 Minuten backen.
  8. Abkühlen lassen und genießen.

 

5. Backtipps für perfekte gesunde Kekse

Halten Sie Ihre Zutaten frisch, indem Sie sie kühl und trocken lagern. Vollkornmehl und Nüsse sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden, um das Ranzigwerden zu verhindern.

Achten Sie darauf, den Ofen immer vorzuheizen und die Kekse zur richtigen Zeit aus dem Ofen zu nehmen. Überbackene Kekse werden hart und trocken, während zu wenig gebackene Kekse matschig bleiben können.

Ein häufiger Fehler ist das Übermischen des Teigs, was zu harten Keksen führen kann. Mischen Sie nur, bis die Zutaten gerade so vermischt sind. Verwenden Sie außerdem immer frische Backpulver und Backsoda für beste Ergebnisse.

 

6. Kinder in den Backprozess einbeziehen

Kinder können einfache Aufgaben wie das Abmessen der Zutaten, das Rühren des Teigs oder das Formen der Kekse übernehmen. Dies fördert nicht nur ihre motorischen Fähigkeiten, sondern macht ihnen auch Spaß. Achten Sie darauf, dass die Kinder immer unter Aufsicht arbeiten und keine scharfen Gegenstände oder heiße Oberflächen berühren. Sicherheit steht an erster Stelle.

Gemeinsames Backen ist eine wunderbare Gelegenheit, Zeit mit der Familie zu verbringen und wertvolle Erinnerungen zu schaffen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und haben Sie Spaß dabei.

 

7. Fazit

Gesunde Kekse sind eine nahrhafte Alternative zu herkömmlichen Süßigkeiten und bieten zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Durch die Verwendung von natürlichen Zutaten und das Einbeziehen der Kinder in den Backprozess kann das Backen zu einem wunderbaren Familienerlebnis werden.

Selbstgemachte gesunde Kekse sind frei von künstlichen Zusatzstoffen, reich an Nährstoffen und schmecken köstlich. Sie sind eine perfekte Möglichkeit, gesunde Essgewohnheiten in der Familie zu fördern.

Probieren Sie doch einfach mal eines der vorgestellten Rezepte aus und erleben Sie, wie einfach und lecker gesunde Kekse sein können. Gönnen Sie sich und Ihrer Familie etwas Gutes – gesunde Kekse, die Sie mit Liebe gebacken haben.